Softwareentwicklung Hamburg

Hamburg ist eine Metropole im Norden Deutschlands und neben dem großen Hafen und seinem ausgelassenen Nachtleben auch als Standort der IT- und Medienwirtschaft bekannt. Unternehmen oder Privatpersonen, die auf der Suche nach Softwareentwicklungen sind, haben in Hamburg eine große Auswahl.
Softwareentwicklung Hamburg
© Martin Damboldt
Teilen

Definition Softwareentwicklung

Was ist Software?

Der Begriff Software besitzt keine einheitliche Definition. Zumeist fungiert er als Sammelbegriff für Programme und deren Daten. Die Aufgabe von Software ist es, zu beeinflussen was ein softwaregesteuertes Gerät leistet und wie die Umsetzung erfolgt.

Software kann leicht verändert werden. Das Gegenstück, die Hardware, ist nicht veränderbar und bezeichnet alle physischen Bestandteile eines Computers. Hardware, die softwaregesteuert wird, kann individuell arbeiten. Software findet jedoch nicht nur in Computern Anwendung, sondern wird auch in eingebetteten Systemen wie zum Beispiel Waschmaschinen, Mobiltelefonen oder Navigationssystemen verwendet.

Was ist Softwareentwicklung?

Software wird von Softwareentwicklern in Form von Codes geschrieben. Dafür verwenden sie Programmiersprachen. Zuvor konzipieren sie einen Entwurf. Wenn die Umsetzung erfolgreich durchgeführt wurde, finden Dokumentationen, Tests und Wartungen der Software statt. Dieser umfassende Prozess wird als Softwareentwicklung bezeichnet und stellt eine Dienstleistung der Informationstechnik (IT) dar.

Kategorien von Software

Software kann in drei Kategorien unterteilt werden. Es gibt System Software, Programming Software und Anwendungssoftware.

  • System Software
  • Die System Software oder auch Systemsoftware wird als Gesamtheit aller Programme und deren Dateien verstanden und ist für die Steuerung der Abläufe eines Computers zuständig. Systemsoftware kommuniziert mit den internen und externen Hardwarekomponenten und verwaltet diese.

    Als Beispiel für Systemsoftware können Betriebssysteme und die systemnahe Software genannt werden.

    Betriebssysteme, im Englischen Operating System (OS) genannt, sind Zusammenstellungen von Computerprogrammen. Sie managen die Systemressourcen wie bspw. den Arbeitsspeicher und Festplatten und stellt für diese Anwendungsprogramme bereit.

    Beispiele für systemnahe Software stellen Dienstprogramme, Datenbank-Verwaltungswerkzeuge oder Middleware dar.

    Dienstprogramme sind Hilfsprogramme, die bspw. Betriebssysteme mit weiteren Funktionen ausstatten.

    Diese Dienstprogramme können ebenso für die Verwaltung und Bearbeitung von Datenbanken eingesetzt werden und dienen diesen als Werkzeug.

    Middleware unterstützt die Kommunikation zwischen Prozessen und ist eine Verteilungsplattform, die zwischen Anwendungen vermittelt.

  • Programming Software
  • Programming Software wird von Programmierern eingesetzt, um andere Software zu entwickeln. Sie ist ein Programm oder ein Satz von Programmen und unterstützt bei der Erstellung, Fehlersuche oder Wartung anderer Programme und Anwendungen.

    Beispiele für Programmig Software sind Compiler, Assembler oder Debugger. Diese werden von Softwareentwicklern als Programmierwerkzeuge verwendet.

    Compiler oder zu Deutsch auch Kompilierer genannt, sind Computerprogramme, die die Quellcodes einer Programmiersprache so übersetzt, dass sie von Computern ausgeführt werden können.

    Der Assembler ist ein Programm, welches für die Übersetzung von Assemblersprache in Maschinensprache zuständig ist. Die Assemblersprache ist eine Programmiersprache, die für einen bestimmten Computertyp entwickelt wurde. Aus diesem Grund werden Assemblersprachen maschinenorientierte Programmiersprachen genannt.

    Um Fehler in Computersystemen und Programmen, aber auch in der Hardware-Ausführung zu finden, werden Debugger eingesetzt. Beim Debugging werden die Fehler diagnostiziert und aufgespürt.

  • Anwendungssoftware
  • Anwendungssoftware wird auch als Anwendungsprogramm bzw. Applikation bezeichnet und stellt Computersoftware dar, die eingesetzt wird, um Benutzeraufgaben zu lösen. Sie kann verwendet werden, um einen bestimmten Arbeitsbereich zu unterstützen. Beispielbereiche sind die Rechnungsschreibung, Lagerbestandsführung oder die Kalkulation.

    Anwendungssoftware wird in Unternehmen als Business Software verwendet. Zumeist besteht sie aus Teilen von Standardsoftware (vorgefertigte Produkte mit einem klar definierten Anwendungsbereich) und wird mit auf das Unternehmen angepassten Branchenlösungen erweitert.

    Auf Mobilgeräten werden Anwendungsprogramme ebenfalls in Form von Mobilen Apps verwendet. Sie können über den App Store heruntergeladen werden, der im mobilen Betriebssystem integriert ist.

    Die Web App ist eine spezielle Form der Anwendungssoftware. Der Zugriff erfolgt durch einen Webbrowser. Browser haben die Aufgabe, Webseiten im Internet darzustellen. Von einem Arbeitsplatzrechner oder einem Mobilgerät aus, kann die Web App über diesen aufgerufen werden.

Softwareentwicklung Hamburg

Als führender Medienstandort ist die Hansestadt Hamburg bundesweit und darüber hinaus bekannt. Mit ca. 1,9 Millionen Einwohnern ist Hamburg nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte innerhalb des deutschen Sprachraums. Zudem liegt Hamburg nah am Wasser. Der Hamburger Hafen ist einer der größten Umschlaghäfen der Welt.

In den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft nimmt Hamburg einen großen Stellenwert ein. In der Luft- und Raumfahrttechnik, den Biowissenschaften, der Konsumgüterbranche und der Informationstechnik ist die Metropole versiert.

Der Informationstechnik-Sektor prägt die Hansestadt. Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, haben sich seit den 90er Jahren mehr als verdoppelt. Rund 46.000 Menschen aus ungefähr 9.500 Unternehmen werden im Bereich der Informationstechnik beschäftigt. Die Online-Vermarktung hat in der Multimedia-Branche Hamburgs Einzug gehalten. Marktführend sind beispielsweise die Online-Plattformen Xing, Freenet, Google oder Airbnb. Immer neue Start-ups wie myTaxi und Jimdo gründen sich.

Die Softwareentwicklung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in Hamburg. Laut Statista arbeiteten im Jahr 2014 rund 9700 Personen an der Softwareentwicklung und -gestaltung. Vor allem im Bereich der Unterhaltungssoftware ist die Stadt Vorreiter, weshalb sie auch als „Gamecity“ bekannt ist. International bekannte Software-Unternehmen wie z. Bsp. Adobe Systems Engineering GmbH, Microsoft Business Solutions oder die Siemens AG haben ihren Standort in Hamburg.

Durch die gut ausgebaute Infrastruktur wird die intensive Zusammenarbeit mit Softwareagenturen in Hamburg vereinfacht. Neben der Kommunikation per E-Mail und anderen digitalen Kommunikationskanälen, sind persönliche Treffen für Unternehmen eine gute Möglichkeit, über die Anforderungen des Softwareeinsatzes zu sprechen. Hamburg bietet dafür einen gut vernetzten Nah- und Fernverkehr. Die Autobahnlinie 24 verbindet Hamburg auf direktem Weg mit der Metropolregion Berlin und bietet daher Kooperationen mit der Softwareentwicklung Berlin an. Partner können von den jeweiligen Kenntnissen des anderen profitieren.

Berufsbild Softwareentwickler in Hamburg

Auf dem Arbeitsmarkt sind Programmierer und Softwareentwickler sehr gefragt. Grund dafür ist vor allem die digitale Transformation und der stetige Ausbau der Industrie 4.0.

Voraussetzungen

Für den Einstieg in den Bereich Softwareentwicklung gibt es unzählige Möglichkeiten. Die klassische Varianten stellen die Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder ein Hochschulstudium dar,. Quereinstiege durch das intensive Selbststudium und diversen Fort- und Weiterbildungen sind denkbare Alternativen, um in der Branche als Softwareentwickler Fuß zu fassen. Neben dem Informatikstudium werden Spezialisierungen wie bspw. Coding und Software Engineering angeboten. Diese Studiengänge zeichnen

Bekannte Universitäten und Hochschulen in Hamburg

Hamburg beherbergt zahlreiche Bildungsstätten, die Menschen im IT-Bereich ausbilden. Informatikstudiengänge werden z. B. an der Technischen Universität Hamburg und der Universität Hamburg angeboten.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg verfügt über eine Fakultät der Technik und Informatik.

Softwareentwickler in Hamburg finden

Auf der Suche nach einer Softwareagentur in Hamburg und den passenden Softwareentwicklern kann aufgrund des großen Angebots in diesem Bereich der Überblick verloren gehen. Um eine gute Digitalagentur mit kompetenten Softwareprogrammierern zu finden, können folgende Auswahlkriterien beachtet werden:

  • Referenzen und Kundenbewertungen: Sie sprechen für Qualität und Erfahrung der IT-Unternehmen und ihren Entwicklern.
  • Expertise: Wenn diese durch Zertifikate, Titeln und Kursen der Programmierer nachgewiesen werden kann, stellt die Expertise ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium dar.
  • Innovation: Sie ist wichtig für Unternehmen, die auf der Suche nach einer individuellen Softwareentwicklung sind. Vorgefertigte Codes sind nicht kreativ und besitzen kein Alleinstellungsmerkmal. Softwareentwickler sollten in der Lage sein, innovative Produkte zu erstellen.

Softwareprojekte und Teams sind speziell. Trotz der großen Vielfalt an Agenturen in Hamburg, sollte nicht nur der Sitz in Hamburg über die Beauftragung entscheiden. Oft lohnt es sich, auch Angebote aus anderen Städten zu vergleichen, die in wenigen Stunden mit der Bahn oder dem Auto zu erreichen sind. Der Digitalisierung sei Dank, kann heute ein großer Teil der Umsetzung mithilfe von Microsoft Team, Zoom und anderen Kollaborationstools online gestaltet werden.

Softwareentwickler deutschlandweit

Das digitale Zeitalter erlaubt es, unter anderem Bewerbungsgespräche per Videotelefonie abzuhalten. Für Unternehmen, die passende Softwarefirmen für gewünschte Anwendungen suchen ist es möglich, das digitales Projekt und die dazugehörigen technischen Umsetzungen ebenfalls aus der Ferne zu besprechen. Layouts und Wireframes können über den Bildschirm geteilt werden. Kurze Nachfragen zum Projektstand können via Telefon und E-Mail stattfinden.

Neben Hamburg bieten auch andere Großstädte wie Berlin, München oder Köln bieten hochwertige und moderne Softwareentwicklungen an.

Softwareentwicklung in Berlin: TenMedia

TenMedia ist eine Digitalagentur in Berlin direkt am Rosa-Luxemburg-Platz und unweit des populären Alexanderplatzes. Seit 2011 arbeitet das kompetente Team im Bereich der individuellen Softwareentwicklung, der App-Entwicklung und trägt damit einen großen Teil zur Digitalisierung bei. Diese Dienstleistungen bieten wir Kunden und Start-ups durch das Code for Equity Modell an. Durch das Betreiben von eigenen Portalen besitzen wir einen großen Erfahrungsschatz, den wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Unsere Softwarelösungen unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), Institutionen, Start-ups und Privatpersonen deutschlandweit. Auch nach der Fertigstellung der Projekte sind wir für Sie erreichbar und bieten Hosting- und Wartungsarbeiten an.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Anna-Amalia Gräwe
Anna-Amalia Gräwe
+49 (0) 30 5 490 650-0
anna-amalia.graewe@tenmedia.de
Sie haben auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich Ihre Projektdetails mit Ihnen.

Neueste Beiträge

Vier Frauen sitzen am Tisch und schauen auf einen Bildschirm Glossar > Services
Menschen sitzen zusammen an einem Schreibtisch und haben Laptops und Tablets dabei und diskutieren Glossar > Begriffe
Drei Menschen sitzen am Tisch und schauen auf ein Mobiltelefon Glossar > Begriffe

Zufällige Beiträge

Eine Agentur bespricht das Konzept für das Monitoring für ihre Kunden in einem Meeting-Raum an einem Tisch mit Flipchart. Glossar > Services
UI und UX Designer einer Agentur programmieren eine App und planen diese mit ihrem Tablet und verschiedenen Entwürfen. Glossar > Services
Eine PHP Programmiererin hält einen Laptop und ihre Brille. Glossar > Services

Zufällige Glossareinträge

Junge Gründer*innen eines Start-ups stehen im Kreis und schlagen auf ihren Code for Equity Vertrag ein. Glossar > Begriffe
Ein Team sitzt im Büro an Rechnern und arbeitet mit der Intranet Software. Glossar > Begriffe
Zwei Mitarbeiter*innen von einem IT-Dienstleister erstellen eine Datenbank im Kundenauftrag und sehen gemeinsam auf einen Bildschirm. Glossar > Begriffe