Software entwickeln lassen

Heutzutage existieren auf dem Markt unzählige Softwarelösungen für Produktion, Vertrieb, Personal- oder Datenmanagement. Nicht immer erfüllen Anwendungen für die breite Masse die Bedürfnisse einzelner Konzerne oder KMU. Dann ist es für Unternehmen rentabler, sich individuelle Software entwickeln zu lassen.
Software entwickeln lassen
© Gorodenkoff
Teilen

Wie funktioniert Softwareentwicklung?

Das Entwickeln von Software ist das Erstellen eines Computerprogramms von der ersten Idee bis zur finalen Version. Das schließt Anwendungsentwicklung für den PC genauso ein wie das Programmieren einer Web App. Oft geht der Entwicklungsprozess bei einem Projekt über die Version 1.0 hinaus. Hat sich ein Computerprogramm auf dem Markt etabliert, wird es in der Regel laufend verbessert. Zeitgemäße Features werden hinzugefügt, die User Experience verbessert oder Sicherheitsupdates installiert. Das gilt für Betriebssysteme genauso wie für Anwendungssoftware oder Datenbanken. Auch diese Prozesse gehören zur Entwicklung einer Software.

Ein Computerprogramm durchläuft während der Entwicklung verschiedene Phasen von der Ideenfindung über das Coden bis zum Implementieren und Testen der Software. Dabei unterscheidet man zwischen zwei Herangehensweisen: Prozedurale Programmierung und objektorientierte Software-Entwicklung.

Wie funktioniert prozedurale Software-Entwicklung?

Bei dieser Methode werden Probleme gelöst, indem die Anzahl der zur Problemlösung gebrauchten Anweisungen und ihre Abfolge definiert werden. Mehrere dieser Prozeduren, sogenannte Subroutinen, bilden zusammen Module. Die Module wiederum sind die Bausteine der Software. Ein Programm wird also in viele kleine Segmente zerlegt, zwischen denen Abhängigkeiten bestehen oder die aufeinander aufbauen.

Was ist objektorientierte Softwareentwicklung?

Bei der objektorientierten Programmierung (OOP) werden anstelle von Modulen und Prozeduren Klassen und Objekte definiert. Ein Objekt bezeichnet in diesem Zusammenhang eine Datenstruktur, die einem realen Objekt nachempfunden ist. Dabei wird davon ausgegangen, dass alle realen Objekte zwei Eigenschaften haben: Zustand und Verhalten. Diese beiden Eigenschaften werden identifiziert. Die einzelnen Objekte können miteinander in Kommunikation treten und Daten verarbeiten. Durch diese Arbeitsweise wird das Entwickeln von Software plastischer und Prozesse lassen sich besser nachvollziehen.

Wer macht Softwareentwicklung?

Um Software entwickeln zu können, braucht es fähige Programmierer - die sogenannten Software Engineers. Das sind Informatiker, die sich auf den Bereich Software-Entwicklung spezialisiert haben. Je nachdem, um welche PC-Software oder Web App es sich handelt, sind verschiedene Skills und Erfahrungen von Vorteil. Zum Beispiel das Beherrschen von Programmiersprachen und Entwicklungsframeworks.

Frameworks sind Tools, mit deren Hilfe sich u.a. Software, Apps und Webseiten erstellen lassen. Sie enthalten meistens vordefinierte Funktionen für die Programmierung. Auch Strukturen und Code-Bausteine sind bereits vorgegeben. Das nimmt einem Softwareentwickler grundlegende Arbeitsschritte ab und schafft mehr Raum für spezifische Tätigkeiten. Zum Beispiel werden dadurch mehr Ressourcen für Problemanalyse und Lösungen frei.

Im Groben gliedern sich die Aufgabenbereiche des Softwareengineerings in zwei Bereiche:

  • Frontend
  • Backend

Software entwickeln: Frontend

Als Frontend wird beim Entwickeln von Software das Erstellen vom UI (User Interface) bezeichnet. Das ist die Benutzeroberfläche, die der Nutzer auf dem Screen sieht und über die er die Funktionen der Software und eventuell auch der Hardware steuert. Zum Beispiel können das Buttons sein, auf die man klicken kann, Fenster, Reiter auf einer Website oder andere Menü-Elemente. Das schließt die Bedienung über Hardware wie Tastatur, Maus, Touchpad, Touchscreen oder Joystick etc. mit ein.

In den letzten Jahren ist zum klassischen Software Design die Sprachsteuerung dazu gekommen. Diverse Anwendungen und Applikationen lassen sich heutzutage via Stimme steuern. Die bekanntesten Beispiele sind die Sprachassistenten Siri von Apple oder Alexa von Amazon.

Software entwickeln: Backend

Das Backend ist der Teil einer Computeranwendung, den der User nicht zu Gesicht bekommt. Es handelt sich um die Software-Architektur, das Grundgerüst der digitalen Prozesse. Backend-Developer kümmern sich u.a. um das Entwickeln von Datenbanken und die Programmierung der grundlegenden Software-Funktionen. Außerdem sind sie zuständig für die Schnittstellen zum Frontend. Dadurch wird gewährleistet, dass das Programm oder die Web App den Eingaben der Benutzer entsprechend reagiert.

Neben den grundlegenden Programmiersprachen ist auch SQL eine wichtige Voraussetzung für das Entwickeln von Software. Bei SQL (Structured Query Language) handelt es sich um eine Abfragesprache für eine relationale Datenbank. In einer Datenbank können digitale Daten gespeichert, verwaltet und verknüpft werden. In der Regel werden sie von den Kunden firmenintern verwendet. Es existieren verschiedene Datenbank-Systeme. Das relationale System ist am weitesten verbreitet, da es Daten in Tabellen auf eine intuitive Art darstellt und die mehrfache Speicherung identischer Daten verhindert.

Full Stack Entwicklung

Wenn Unternehmen Software entwickeln lassen, sind Full Stack Developer sehr gefragt. Sie sind Allrounder, die sich sowohl mit Frontend als auch mit Backend auskennen. Außerdem können sie als wichtige Schnittstelle zwischen diesen beiden Aufgabenbereichen fungieren.

Wieso Firmen Software entwickeln lassen

In Deutschland gibt es eine Vielzahl Digitalagenturen, die sich auf das Entwickeln von Individualsoftware für ihre Kunden spezialisiert haben. Sie sind dann als Dienstleister für ein Unternehmen tätig, das die Software benötigt. Oft handelt es sich um Full-Service-Dienstleistungen, die auch das Warten und eventuelle die Weiterentwicklung von Programmen miteinschließen. Im Gegensatz zu Standardprogrammen sind individuelle Softwarelösungen spezifisch auf die Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnitten. Moderne Arbeitsmethoden wie die Agile Softwareentwicklung ermöglichen es, eine Anwendung bereits im Entstehungsprozess bestmöglich an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen.

Die Frage «Software kaufen oder entwickeln lassen?» stellt sich für die meisten Konzerne und KMU allerdings gar nicht. Auf dem Markt gibt es unzählige Anwendungen für Datenverarbeitung, Zeiterfassung oder Projektmanagement. Vor allem große Softwareanbieter haben eine breite Palette an Programmen, die viele Aufgabenbereiche abdecken und miteinander kompatibel sind. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Schulungen, bei denen Mitarbeiter den Umgang mit der Software erlernen können. Die Kosten für diese Anwendungen sind exakt kalkulierbar.

Die große Frage „Was kostet es, eine Software entwickeln zu lassen?“, hängt von den individuellen Anforderungen ab und kann frühestens beantwortet werden, wenn es bereits ein erstes Ideenkonzept gibt.

Auf der anderen Seite kann es auch immense Vorteile bringen, eigene Software entwickeln zu lassen. Wenn zum Beispiel mehrere Unternehmensprozesse von einer Software gesteuert werden können, für die es ansonsten mehrere Programme bräuchte, die nur eingeschränkt zueinander kompatibel sind. Um herauszufinden, ob es sich lohnt, eigene Software entwickeln zu lassen, können folgende Fragestellungen hilfreich sein:

  • Hilft Individualsoftware dabei, firmeninterne Abläufe zu optimieren?
  • Benötige ich schnellen und spezifischen Support für meine Software?
  • Kann Software entwickeln zu lassen Kosten in meinem Unternehmen senken?
  • Lässt sich die Arbeitsleistung verbessern, indem firmeneigene Software nach den Vorstellungen der Mitarbeiter programmiert wird?
  • Erhalte ich durch das Entwickeln lassen eigener Software einen Wettbewerbsvorteil?

Wenn sich mehrere dieser Fragen mit ja beantworten lassen, ist das ein sicheres Indiz dafür, dass es ratsam ist, ein individuelles Programm entwickeln zu lassen.

Wie lange dauert es, eine Software zu entwickeln?

Ein Programm oder eine Web App entwickeln lassen kann viel oder wenig Zeit in Anspruch nehmen. Im Grunde hängt das davon ab, wie komplex die Funktionen der Software aussehen sollen und wie hoch die Ansprüche an das User Interface sind. Eine firmeninterne Software zum Beispiel muss in erster Linie einfach und praktisch zu bedienen sein. Wird das Programm auch von den Kunden des Unternehmens genutzt (z.B. Webshops, Kundenportale oder Messenger), spielt neben der intuitiven Bedienbarkeit auch die Optik eine entscheidende Rolle.

Beim Softwareengineering kann das Design viel Zeit verschlingen. Da kann aus einer anvisierten Entwicklungszeit von fünf Monaten schnell ein Dreivierteljahr werden. Auch Methoden wie die Agile Softwareentwicklung können den Entstehungsprozess verzögern. Auf der anderen Seite sparen sie oft Zeit in der Testphase nach dem ersten Implementieren der Software.

Letzten Endes ist eine Softwareentwicklung ein weitaus aufwendigerer Prozess, als sich eine Website erstellen zu lassen. Daher ist es ratsam, einen großzügigen Puffer für ein solches Projekt einzurechnen. Erfahrene Softwareagenturen tun dies in der Regel von vornherein, da für sie das Lösen von Problemen zur alltäglichen Arbeit eines Softwareengineers gehört. Zu den häufigsten Umständen, die das Entwickeln einer Software hinauszögern können, zählen:

Fehlender Weitblick Oft dauert es mehrere Monate, bis aus einer Software-Idee ein konkretes Konzept wird. Die Entwicklung an sich dauert ebenfalls. Schnell kann es passieren, dass eine Technik vor der Implementierung der Software bereits veraltet ist. Weitblick und innovatives Denken sind ein wichtiger Pfeiler der Softwareentwicklung.
Differente Projektanforderungen Manchmal ändern Unternehmen ihre Meinung oder ihre Ansprüche an die firmeneigene Software. In einigen Fällen merken die Entwickler auch mitten im Programmierprozess, dass abweichende Anforderungen benötigt werden, um das Ziel der Software umzusetzen. Das kann zur Folge haben, dass bei einer Vielzahl von Arbeitsschritten noch einmal von vorn begonnen werden muss.
Komplexe Ansprüche Wer sich eine Software entwickeln lassen will, sollte bedenken: Jede Funktion, jede Unterfunktion, jede Änderung im visuellen Design bedeutet eine Vielzahl an Arbeitsschritten. Auftraggeber und Softwarefirma sollten gemeinsam dafür Sorge tragen, dass die Anwendung nicht komplexer wird als nötig.

TenMedia: Hier können Sie Software entwickeln lassen

Seit 2011 bieten wir von TenMedia Software und Webentwicklung aus Berlin. Wir beraten. Wir planen. Wir analysieren. Wir programmieren. Deutschlandweit. Als Full-Service-Agentur bieten wir individuelle Softwarelösungen mit dem Ziel, Unternehmensprozesse nachhaltig zu optimieren. Egal ob Desktopanwendung, Web App oder Cloud Software: Wir kennen die Lösung für jedes Problem. TenMedia steht für moderne Technologien, transparente Arbeitsprozesse und höchste Sorgfalt in jeder Entwicklungsstufe. Als IT-Dienstleister können wir auf langjährige Erfahrung im Software Entwickeln für Behörden, KMU und Start-ups zurückgreifen.

Bereits in der Planungsphase beraten wir Sie umfassend auf Augenhöhe. Keine Frage bleibt unbeantwortet. Auch nach der Implementierung sind wir für Sie da. Gern übernehmen wir Hosting, Wartung und Support. Sie wünschen Schulungen oder Weiterbildungen zur neuen Software? Auch das ist kein Problem. Gern machen wir Ihnen ein Angebot. Die Mitarbeiter und Experten von TenMedia beantworten Ihre Anfragen jederzeit per Mail oder Telefon. Oder schauen Sie doch einfach mal in unserem Office vorbei: Sie finden uns mitten im Herzen Berlins in Sichtweite zum Fernsehturm.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Kontaktperson
Susan Niemeier
+49 (0) 30 5 490 650-0
susan.niemeier@tenmedia.de
Sie haben auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich Ihre Projektdetails mit Ihnen.

Neueste Beiträge

Software-Entwickler steht mit Klemmbrett an einer Maschine Glossar > Städte
Zwei Männer und eine Frau planen an einem Tisch Softwareentwicklung Glossar > Services
Blinder Mann auf Parkbank streichelt Hund und nutzt mobil barrierefreie Webseite Glossar > Begriffe

Zufällige Beiträge

Mitarbeiter*innen einer Webagentur in Berlin sitzen an einem Tisch und planen ihr Vorgehen an Laptops und handschriftlichen Notizen. Glossar > Städte
Die Datenbank, über die sich diese Mitarbeiter einer Softwareagentur unterhalten, wird auf einem Bildschirm vor ihnen angezeigt und die Mitarbeiterin zeigt auf den Bildschirm, während die and Glossar > Begriffe
Zwei Frauen und ein Mann arbeiten zusammen an einem Computer Glossar > Begriffe

Zufällige Glossareinträge

Mitarbeiter*innen einer Webagentur erstellen eine Homepage im Kundenauftrag und schauen gemeinsam auf den Bildschirm eines Laptops. Glossar > Begriffe
Mitarbeiter einer Agentur entwickeln mithilfe von Frameworks eine Software am Laptop. Glossar > Begriffe
Mitarbeiter*innen einer Webagentur in Berlin sitzen an einem Tisch und planen ihr Vorgehen an Laptops und handschriftlichen Notizen. Glossar > Städte