Arbeiten im Homeoffice – Was muss beachtet werden?

Viele Arbeitnehmer verrichten ihre Arbeit derzeit immer noch von zu Hause aus – im Homeoffice. Das pandemiebedingte Heimarbeiten hat eine öffentliche Diskussion entfacht. Auch ein Recht auf Homeoffice in Form eines Gesetzes ist im Gespräch.
Arbeiten im Homeoffice – Was muss beachtet werden?
© agcreativelab
Erstellt vor 1 Monat
Teilen

Der Durchbruch des Homeoffice

Nur noch von zu Hause aus arbeiten - für viele Arbeitnehmer ist das ungewohnt. Nach einer Erhebung, die Mitte März durchgeführt wurde, arbeitete zeitweise fast jeder zweite Berufstätige im Homeoffice. Und auch jetzt ist das Homeoffice noch deutlich höher vertreten als vor der Pandemie. Nach und nach beginnen die Betroffenen die Vorteile hinter dieser neuen Arbeitswelt zu entdecken. Aber es gibt auch Nachteile. Eine Übersicht.

Voraussetzungen für das Homeoffice

In manchen Unternehmen war Homeoffice schon vor Corona geläufig, in vielen anderen Unternehmen wurde aus der Situation heraus gehandelt. Zweifellos kam mit der Corona-Krise ein großer Digitalisierungsschub. Auch anfängliche Befürchtungen der Arbeitgeber, dass die Arbeit nicht ordentlich erledigt werden würden, wurden nicht bestätigt. Im Gegenteil. Inzwischen hat sogar eine Studie ergeben, dass die Mehrheit der Arbeitnehmer im Homeoffice produktiver arbeitet als im Büro. Viele Betroffene wünschen sich auch für die Zukunft, dass diese Arbeitsform beibehalten wird, zumindest anteilig.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil möchte nun ein Recht auf Homeoffice einführen. Der Gesetzesentwurf soll im Herbst vorliegen. Das Gesetz soll es den Arbeitnehmern möglich machen, Homeoffice zu nutzen, aber niemand soll ins Homeoffice gezwungen werden. Ob Homeoffice gut funktioniert, hängt letztendlich von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Schließlich ist nicht jeder Arbeitsplatz fürs Homeoffice geeignet. Um nicht wertvolle Zeit in ineffizienten Warteschleifen zu vergeuden, muss eine perfekte Telekommunikations- und IT-Umgebung vorhanden sein. Der Arbeitsplatz muss gut erreichbar sein, eine schnelle Internetverbindung und schnelle Leitungen sind grundlegend. Wenn es sich um einen langfristigen Homeoffice Arbeitsplatz handelt, werden die Kosten für den Strom, das Internet und die Bereitstellung der Arbeitsmittel vom Arbeitgeber getragen. Auf lange Sicht können sich diese Kosten dadurch ausgleichen, dass die Kosten für Büroräume sinken, da bei einem hohen Anteil von Arbeitenden im Homeoffice auch ein kleineres Büro ausreicht. Diese Regelung gilt jedoch nicht, wenn lediglich die Möglichkeit eingeräumt wird, vom Homeoffice aus zu arbeiten.

Eine weitere Voraussetzung für einen langfristigen Arbeitsplatz im Homeoffice ist eine gewisse räumliche Abgeschiedenheit. Besonders für junge Familien mit Kindern oder auch Haustieren ist dies entscheidend, um überhaupt eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Ein Homeoffice auf dem Küchen- oder Esstisch ist schon allein aus Datenschutzgründen zu vermeiden. Denn vertrauliche Unterlagen oder Daten des Unternehmens können sonst ungeschützt von Dritten eingesehen werden.

Auch auf persönlicher Ebene ist Homeoffice nichts für jeden, denn Homeoffice erlaubt viele Freiheiten. Die Gefahr, sich ablenken zu lassen, ist groß. Daher spielt Selbstdisziplin eine entscheidende Rolle. Je weniger selbstorganisiert man ist, desto schwieriger ist es, sich nicht ablenken zu lassen.

Vorteile und Nachteile

Hier nochmal eine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile von Homeoffice:

Vorteile Nachteile
Zeitersparnis Starke Ablenkung im Homeoffice
Stressreduktion Keine sozialen Kontakte
Flexibilität Mangelnde Motivation
Ggf. reduzierte Kosten Vermischung von Beruf und Privatem
Work-Life-Balance Stress durch familiäres Umfeld

Zusammenfassung

Ob das Pro oder das Contra überwiegt, hängt natürlich immer von dem jeweiligen Job und der jeweiligen Situation zu Hause ab. Noch bleibt abzuwarten, in welchem Ausmaß das Homeoffice beibehalten werden wird. Dies hängt auch wesentlich davon ab, wie lange die Pandemie noch anhält und wie sehr sich die Arbeitnehmer an das Homeoffice gewöhnen. Tatsache ist jedoch, dass Corona die Arbeitswelt langfristig verändert hat.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Anna-Amalia Gräwe
Anna-Amalia Gräwe
+49 (0) 30 5 490 650-0
anna-amalia.graewe@tenmedia.de
Sie haben auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich Ihre Projektdetails mit Ihnen.