Großbrand in einem Datenzentrum in Frankreich – Kundenprojekte von TenMedia sind nicht betroffen

In der Nacht zum Mittwoch (10.03.2021) brach ein Feuer in einem der Firmengebäude des Cloudanbieters OVH in Straßburg aus. Verletzt wurde niemand. Jedoch fielen aufgrund der Beschädigungen durch den Brand mehrere Webseiten und Dienste aus. Kundenprojekte, die von TenMedia betreut werden, sind von dem verheerenden Brand nicht betroffen.
Großbrand in einem Datenzentrum in Frankreich – Kundenprojekte von TenMedia sind nicht betroffen
© fizkes
Erstellt von Mareike vor 1 Monat
Teilen

Cloudanbieter OVH

OVH ist ein französischer Telekommunikationsanbieter und Internetdienstleister und gehört zu den größten Hosting-Anbietern Europas. Mehr als 260.000 Server in zwanzig Rechenzentren, die in Frankreich, in den USA, Kanada, Großbritannien, Singapur, Polen, Australien und Deutschland lokalisiert sind, werden durch das Unternehmen bereitgestellt.

Gründer ist Octave Klaba, der das Unternehmen seit 1999 leitet und für die technische Infrastruktur verantwortlich ist.

Feuer zerstörte Rechenzentrum

Am 10. März 2021 um 0:47 Uhr brach aus bisher ungeklärten Gründen der Brand in einem Firmengebäude, welches sich in einem Industriegebiet in der Nähe des Rheins befindet, aus. In diesem Gebäude befinden sich vier Rechenzentren mit den Namen SBG1, SBG2, SBG3 und SBG4.

Wie laut den jüngsten Berichterstattungen bekannt gegeben wurde, hat das Feuer SBG2 komplett zerstört. Auch einige Räume in SBG1 wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. SBG3 und 4 sollen nun so schnell wie möglich ihren Betrieb wieder aufnehmen, sobald die Isolation des Standortes aufgehoben wird.

Viele Dienste sind betroffen - Kundenprojekte von TenMedia gehören nicht dazu

Der Brand verursachte viele Dienstausfälle wie beispielsweise die Nichtverfügbarkeit der Website des Pariser Kulturzentrums Centre Pompidou. Auch die Kammer der französisch- und deutschsprachigen Anwaltschaften war über das Internet nicht zu erreichen. Die Ausmaße der Katastrophe sind derzeit noch nicht abzuschätzen, jedoch ist davon auszugehen, dass etliche Daten durch fehlende Datensicherungsmaßnahmen verloren gegangen sind.

Wir können glücklicherweise ausschließen, dass TenMedia und alle Kundenprojekte, die von uns betreut werden, von dem Brand im Datenzentrum in Frankreich in irgendeiner Weise betroffen sind.

Stichwort Datensicherung

Im digitalen Zeitalter stellen Daten ein wertvolles Gut dar und müssen daher ausreichend vor äußeren Angriffen geschützt werden. Datenzentren sind im Allgemeinen in Bezug auf Sicherheit, Energie und Klimatisierung besonders geschützte Orte. Als physische Orte sind sie dennoch vulnerabel und können durch Brände und andere Naturgewalten leicht zerstört werden. Regelmäßige Backups (Sicherheitskopien) durchzuführen und diese an verschiedenen Orten zu speichern, ist dementsprechend nicht nur für kleine Betriebe und Selbstständige von hoher Wichtigkeit, sondern auch für Data Centers eine Aufgabe, die in regelmäßigen Abständen erledigt werden sollte.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Anna-Amalia Gräwe
Anna-Amalia Gräwe
+49 (0) 30 5 490 650-0
anna-amalia.graewe@tenmedia.de
Sie haben auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich Ihre Projektdetails mit Ihnen.