Software für KMU

Software für KMU ist das wichtigste Arbeitsmittel der heutigen Zeit: Mit ihrer Hilfe werden Unternehmensprozesse geplant, umgesetzt, ausgewertet und optimiert.

Teilen

Was ist Software für KMU?

Software Definition

Um zu einer Definition von Software für KMU zu gelangen, ist zunächst eine Definition von Software im Allgemeinen sinnvoll. Software ist eine der zwei wichtigsten Bestandteile eines Computers: Die Hardware umfasst die physischen (“harten”) und die Software die veränderbaren (daher “soften”) Komponenten eines Rechners. Sie funktionieren nur in gegenseitiger Abhängigkeit, während die Software dabei wie eine Art Skript für den Computer fungiert. Sie lässt sich in die drei Kategorien Entwicklungssoftware, Systemsoftware und Anwendungssoftware einteilen. Software für KMU gehört zur Anwendungssoftware.

Software für KMU Definition

Software für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wird auch Unternehmenssoftware, Business Software oder ERP-Software genannt. ERP steht für Enterprise Resource Planning und beschreibt bereits die Zielsetzung von Software für KMU: Die Planung der Ressourcen innerhalb eines Unternehmens. Zu den zu verwaltenden Ressourcen gehören Güter, Produkte und Dienstleistungen, finanzielle Mittel, Personen, Arbeitszeit und Energie. Software für KMU sind daher Hilfsprogramme und Tools, die der Abwicklung aller Arten von Arbeitsprozessen dienen. Dazu gehören die unterschiedlichsten Unternehmensbereiche:

ERP-Software

  • Projektmanagement
  • Workflow/Produktivitätstools
  • Produktion
  • Business Intelligence (Controlling)
  • Finanzen: Rechnungswesen, Buchhaltung
  • Logistik
  • Personalwesen (Human Resource)
  • Kundenverwaltung (CRM, Customer Relationship Management) und Vertrieb
  • E-Commerce (Onlineshops)

Spricht man von Software für KMU, ist also nicht nur KMU-Administration gemeint, sondern vielmehr umfassende IT-Lösungen für KMU, welche in alle Unternehmensbereiche eingreifen und sich im Idealfall sogar ergänzen und in Symbiose miteinander funktionieren.

Warum Software für KMU?

Eine Unterscheidung dieser Softwarelösungen nach Zielgruppe ist daher sinnvoll, weil Business Software bzw. ERP-Software von Selbstständigen, Start-ups, Vereinen und Organisationen, kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu großen Konzernen verwendet wird.

So wie jedes Unternehmen individuell ist, haben KMU andere Bedürfnisse als ein Konzern oder ein Start-up. Im Gegensatz zu einem Konzern haben kleine und mittlere Unternehmen nur selten eine eigene IT-Abteilung, die die Softwareentwicklung übernehmen könnte. Gleichzeitig verfügen KMU im Gegensatz zu einem Start-up meist über die nötigen Ressourcen, das Unternehmen beispielsweise mit einer individuellen Software Komplettlösung zu versorgen, die von einer Agentur oder einem Softwarehersteller entwickelt werden kann.

Arten von Software für KMU

Aus diesem Grund ist jede Software für KMU Business Software, doch nicht jede Business Software ist auch für KMU geeignet.

Kaufmännische Software

Einer der wichtigsten Bereiche in kleinen und mittleren Unternehmen ist die Finanzverwaltung. Hier kommt kaufmännische Software für KMU zum Einsatz, welche vor allem Buchhaltungs- und Rechnungsprogramme enthält.

Datenbanken für KMU

Auch Datenbanken für Unternehmen sind aus dem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Jegliche Personen- und Auftragsdaten, seien diese von Kunden, Personal, Geschäftspartnern oder sonstige mit dem Unternehmen in Kontakt stehenden Personen, werden über das entsprechende Datenbanksystem für Unternehmen verwaltet.

Controlling Software

Das Controlling fällt in den Bereich des Managements und steuert (engl. control) alle anderen Unternehmensbereiche. Im Controlling werden Ist-Zustände und Soll-Vorgaben erfasst und diese miteinander verglichen. Im Marketing-Controlling werden beispielsweise die Reichweite und Werbewirksamkeit überprüft, im Einkaufs- und Finanzcontrolling die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt und im Personalcontrolling die personenrelevanten Daten ausgewertet. Auf diese Weise gelingt es Unternehmen, konkrete Ziele zu formulieren, diese nachweislich zu erreichen, Vorhersagen zu treffen, Probleme zu erkennen und Prozesse zu optimieren. Controlling Software für KMU geht über Excel hinaus und stellt Unternehmen dreidimensionaler dar, als es eine Datenbank könnte.

Unternehmensverwaltungssoftware

Um Unternehmensprozesse zu vereinfachen und sie besser miteinander in Einklang zu bringen, greifen immer mehr Unternehmen auf Komplettlösungen für Software für die Unternehmensverwaltung zurück. Unternehmensverwaltungssoftware bietet beispielsweise Programme für die Buchhaltung, Logistik, Preisgestaltung, Auftragsbearbeitung und weitere aus einer Hand an. Diese sind dann über Schnittstellen miteinander verbunden und bilden zusammen ein Komplettpaket.

Backup Software für KMU

Ein unterschätzter und häufig vergessener Bereich ist die Erstellung von Backups in Unternehmen. Backup Software für KMU gewährleistet die regelmäßige und sorgfältige Sicherung von Daten zur Verhinderung eines Datenverlustes oder des Verlorengehens von Arbeitsständen. Ein durchdachtes Datensicherungskonzept für Unternehmen sorgt für den Schutz, der vor allem in Zeiten der Digitalisierung, in denen kaum noch Informationen analog vorliegen, essenziell ist. Zudem müssen nicht nur lokale Daten von Arbeitsrechnern, sondern auch physische und virtuelle Serverdaten gesichert werden, wodurch sehr komplexe Strukturen entstehen. Zudem würden manuelle Backups zu viel Zeit kosten, sodass die Funktion eines automatisierten Backups für eine große Zeitersparnis in Unternehmen sorgt. Aus diesen Gründen ist Backup Software für KMU auch nicht selten cloudbasiert.

Cloud Software für Unternehmen

Im Prinzip kann jedoch jede Art von Unternehmenssoftware Cloud Software sein, was zudem ein Trend ist, der sich immer mehr abzeichnet. Mit Cloud Software, also beispielsweise Online-Versionen von ursprünglichen Desktop-Anwendungen, ist es Mitarbeitenden in Unternehmen möglich, rechner- und ortsunabhängig zu arbeiten, mit anderen Teammitgliedern zeitgleich zu kollaborieren und Arbeitsfortschritte stets automatisch in der Cloud zu speichern. Dies erlaubt Unternehmen eine große Flexibilität in jeglicher Art von Arbeitsprozessen.

Individuelle Softwarelösungen für Unternehmen

Die beste Software für KMU ist immer noch eine individuelle Softwarelösung. Auch wenn sich Abläufe und Unternehmensprozesse von KMUs ähneln, so hat jedes Unternehmen ganz eigene Bedürfnisse und Problemfelder, die individuelle Lösungen erfordern. Standardsoftware deckt oft nicht alles ab, was ein Unternehmen und seine Mitarbeitenden benötigen oder hat umgekehrt Funktionen, die gar nicht benötigt werden oder gar für Verwirrung sorgen können. Darüber hinaus sind individuelle Softwarelösungen skalierbar und auf Grundlage der Benutzererfahrung flexibel erweiterbar.

Software für KMU von TenMedia Berlin

TenMedia ist eine Digitalagentur im Herzen Berlins. Seit unserer Gründung 2011 unterstützen wir Start-ups, Unternehmen und Organisationen im Rahmen der Webentwicklung, Datenbankentwicklung und Softwareentwicklung. Unsere Produkte, seien sie für Dritte oder als eigene Brand, orientieren sich stets an aktuellen Best Practices, verwenden die neusten Technologien und Frameworks und sind individuelle Lösungen für konkrete Anwendungsfälle. Die individuelle Softwareentwicklung ist zu einem unserer Spezialgebiete geworden und wir konzentrieren uns vor allem auf Software für KMU, welche Unternehmen eine Effizienzsteigerung und Zeitersparnis erschafft, um ihnen so zum Erfolg zu verhelfen. Dies verwirklichen wir mit modernster Cloud Software, die im Hintergrund komplex und an der Oberfläche intuitiv und für alle Menschen leicht zu bedienen ist.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Neueste Beiträge

Glossar > Begriffe
Glossar > Begriffe
Glossar > Städte

Zufällige Beiträge

Glossar > CMS und Frameworks
Glossar > Services
Glossar > Services

Zufällige Glossareinträge

Glossar > Städte
Glossar > Services