IT-Spezialist für Softwareentwicklung

In der heutigen Zeit sind Informationstechnologie und Digitalisierung nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Daher sind Begriffe wie IT-Spezialist, IT-Entwickler oder IT-Administrator immer häufiger in Anzeigen der Rubriken "Jobs" oder auf Karriereportalen zu finden. Was verbirgt sich jedoch hinter diesen Berufen? Und wie kannst du selbst ein IT-Spezialist oder IT-Entwickler werden? Dieser Artikel wirft einen detaillierten Blick auf das Thema und gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.
IT-Spezialist für Softwareentwicklung
© Studio Romantic
Teilen

Die TenMedia GmbH ist ein IT-Spezialist aus Berlin. Als ISO 9001-zertifizierte IT-Entwickler bieten wir unseren Service in ganz Deutschland an und sind immer zur Stelle, wenn es brennt. Wir optimieren den Workflow von Unternehmen und Behörden durch Datenbanken- und Softwareentwicklung, und verhelfen Webseiten zu neuem Glanz. Auch Maintenance Services wie Website-Betreuung oder Datenbankenmanagement gehören zu unseren Dienstleistungen. Weitere Informationen geben wir gern zu unseren Geschäftszeiten via Telefon oder E-Mail.

Was macht ein IT-Spezialist?

IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen sind Profis in einem oder mehreren IT-Bereichen. Ihre Aufgaben können je nach Spezialisierung variieren. IT-Spezialist ist daher ein umgangsprachliches Wort. Die gelernten Berufe stammen zumeist aus dem Segment Informatik oder Webentwicklung. Grundsätzlich sind IT-Spezialisten dafür verantwortlich, dass IT-Systeme reibungslos laufen, sicher sind und den Anforderungen der Firma entsprechen. Ein IT-Spezialist in Berlin beispielsweise kann sich auf Netzwerktechnik in Großunternehmen in Frankfurt spezialisieren, während ein anderer sich auf Datenbanksysteme für kleine Start-ups konzentriert. Oft sind sie auch in der Beratung tätig, helfen Unternehmen beim Suchen nachlder richtigen Technologien oder bieten Service-Dienstleistungen an.

Hier sind einige der prominentesten IT-Bereiche, in denen ein IT-Spezialist oder eine IT-Spezialistin arbeitet:

Softwareentwicklung

IT-Entwickler spielen eine zentrale Rolle in der Softwareentwicklung. Sie sind nicht nur für das Design und die Programmierung von Software zuständig, sondern auch für deren Testung und Weiterentwicklung. Ein IT-Entwickler arbeitet in Deutschland oft eng mit anderen IT-Spezialisten zusammen, um komplexe Softwareprojekte umzusetzen. Nicht selten befinden sich IT-Entwickler auf der Suche nach neuen, innovativen Lösungen, um Software noch effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Während ihre primäre Aufgabe das Coden ist, ist es genauso wichtig, dass sie mit ihrem Team und anderen IT-Spezialisten effektiv kommunizieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Netzwerktechnik

Spezialisten im Segment Netzwerktechnik sind essenzielle Fachkräfte im IT-Bereich. Sie arbeiten an der Planung, Implementierung und Überwachung von Netzwerkinfrastrukturen. Als IT-Administrator sind sie oft für die Wartung und Optimierung von Netzwerksystemen verantwortlich, um einen reibungslosen und sicheren Datenverkehr zu gewährleisten. Die Berufe in der Netzwerktechnik sind vielseitig und erfordern eine tiefe technische Expertise, insbesondere bei der Suche nach Lösungen für komplexe Netzwerkprobleme. Diese Fachkräfte stellen sicher, dass Firmen und Organisationen jeder Größe stets verbunden sind und effektiv kommunizieren können. Als Bindeglied zwischen Hardware, Software und Sicherheitsanforderungen sind IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen im Netzwerkbereich unverzichtbar.

Datenbankmanagement

Im Bereich Datenbankmanagement sind IT-Spezialisten unverzichtbare Fachkräfte. Sie arbeiten an der Einrichtung, Optimierung und Wartung von Datenbanksystemen, die zur Speicherung, Abfrage und Analyse großer Datenmengen dienen. Aufgrund ihrer tiefgreifenden Erfahrung mit diesem Service können sie Datenstrukturen effizient gestalten und Datenintegrität sicherstellen. Das Management komplexer Datenbanksysteme erfordert ein hohes Maß an technischem Know-how und organisatorischen Fähigkeiten. Daher sind die Berufe im Datenbankmanagement oft sowohl technisch als auch administrativ ausgerichtet. IT-Spezialisten in diesem IT-Bereich koordinieren zudem oft Teams, schulen andere Fachkräfte und sind in der Entwicklung von Backup- und Wiederherstellungsstrategien involviert. Ihre zentrale Rolle gewährleistet, dass Datenbanken zuverlässig, sicher und performant arbeiten.

IT-Administrator

Als IT-Administrator werden essenzielle Fachkräfte im Segment der Informationstechnologie bezeichnet. Sie arbeiten daran, die IT-Infrastruktur einer Firma oder einer Organisation am Laufen zu halten. Ihre Hauptaufgaben umfassen die Installation, Konfiguration und Wartung von Hard- und Software, Netzwerken sowie Serversystemen. Darüber hinaus bietet ein IT-Administrator einen entscheidenden Service, indem er Probleme diagnostiziert und schnell Lösungen für IT-bezogene Herausforderungen findet. Seine Expertise ermöglicht es ihm, sowohl proaktiv als auch reaktiv zu agieren, um sicherzustellen, dass Systemausfälle minimiert und IT-Ressourcen optimal genutzt werden. Als Bindeglied zwischen Technologie und Anwendern sorgt der IT-Administrator dafür, dass die IT-Landschaft in Deutschland sicher, effizient und auf dem neuesten Stand bleibt.

IT-Sicherheit

Im Bereich der IT-Sicherheit sind IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen unverzichtbare Fachkräfte. Mit ihrem erfahrenen Know-how identifizieren und beheben sie Sicherheitslücken, implementieren Verschlüsselungsmethoden und entwickeln Strategien zur Abwehr von Cyberangriffen. Gerade in Zeiten von "Big Data", wo große Mengen sensibler Informationen gespeichert und verarbeitet werden, ist der Service dieser IT-Fachkräfte von unschätzbarem Wert. Der Beruf in der IT-Sicherheit bietet spannende und herausfordernde Tätigkeiten für all jene, die sich leidenschaftlich für Technologie und den Schutz digitaler Ressourcen einsetzen möchten. Als Bindeglied zwischen Technik und Sicherheit tragen diese Berufe maßgeblich dazu bei, dass unsere digitale Welt sicherer wird. In der Regel spiegelt sich die verantwortungsvolle Aufgabe eines IT-Sicherheitsexperten auch im Gehalt wider.

Welche Skills sind für IT-Spezialisten wichtig?

Zunächst ist eine solide technische Grundlage unerlässlich. Das beinhaltet nicht nur die Kenntnis gängiger Programmiersprachen und Systemarchitekturen, sondern auch ein tiefes Verständnis für Netzwerke, Betriebssysteme und Datenbanken. In Deutschland gibt es viele Ausbildungsinstitutionen und Universitäten, die fundierte Kurse und Studiengänge (Bachelor und Master) in diesen Bereichen anbieten, sodass angehende Fachkräfte hier eine solide Basis für ihre Jobs oder eine ganze Karriere aufbauen können.

Berufserfahrung spielt eine entscheidende Rolle. In der IT geht nichts über das tatsächliche Arbeiten mit Technologien in realen Szenarien. Erfahrung ermöglicht es IT-Spezialisten, theoretisches Wissen praktisch anzuwenden, unvorhergesehene Probleme zu lösen und sich an schnell ändernde Umgebungen anzupassen.

Ein weiterer wichtiger Skill ist das Problemlösungsvermögen. Es reicht nicht aus, nur zu wissen, wie Code geschrieben oder ein Netzwerk konfiguriert wird. IT-Spezialisten müssen in der Lage sein, komplexe Herausforderungen zu erkennen und innovative Lösungen dafür zu finden.

Was muss man als IT-Spezialist außerdem können?

Da IT-Spezialisten häufig in Teams arbeiten, sind in diesem Job Zusammenarbeit und Kommunikation unerlässlich. Ein IT-Experte muss in der Lage sein, seine Gedanken klar und präzise zu kommunizieren, sowohl an andere IT-Experten als auch an Personen ohne technischen Hintergrund.

Managementfähigkeiten sind ebenfalls von Vorteil, wenn man in Betracht gezogen wird, in Jobs wie IT Consultant oder Teamleiter aufzusteigen. Das Managen von Projekten, Deadlines und Teams ist eine große Herausforderung und erfordert sowohl technisches als auch organisatorisches Geschick.

Auch die Fähigkeit, stets zu lernen und sich anzupassen, ist unerlässlich. Die IT-Branche verändert sich rasend schnell, und was heute relevant ist, kann morgen schon veraltet sein. Ein IT-Spezialist muss ständig auf dem Laufenden bleiben und bereit sein, sich weiterzubilden und neue Technologien zu erlernen.

Einige Kernfähigkeiten sind im Folgenden noch einmal zusammengefasst:

  • Technisches Know-how in relevanten Bereichen
  • Problemlösungsfähigkeiten
  • Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Managementfähigkeiten
  • Anpassungsfähigkeit und lebenslanges Lernen

Wer als IT-Spezialist erfolgreich sein möchte, sollte sich über die spezifischen Voraussetzungen des gewünschten IT-Bereichs informieren. Beispielsweise könnten die Anforderungen für einen IT-Consultant anders sein als für einen Datenbankspezialisten. In jedem Fall ist es jedoch wichtig, kontinuierlich an den eigenen Fähigkeiten zu arbeiten und sich stets weiterzubilden (selbst nach einem Abschluss mit Bachelor oder Master), um in der dynamischen Welt der IT bestehen zu können.

Welche IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen werden gesucht?

Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Deutschland ist groß, und Firmen sind stets auf der Suche nach den besten Talenten, um ihre Teams zu verstärken und ihre technologischen Herausforderungen zu bewältigen.

Besonders gefragt sind erfahrene IT-Entwickler, die nicht nur über umfangreiches technisches Wissen verfügen, sondern auch Berufserfahrung in spezifischen Branchen oder Technologiebereichen vorweisen können. Dies ist besonders wichtig, da die Voraussetzungen und Anforderungen für IT-Spezialisten je nach Branche, Firma und Job variieren können.

Ein weiteres Segment, in dem IT-Spezialisten gesucht werden, ist das Management. IT-Manager, die sowohl über technisches Know-how als auch über Führungsfähigkeiten verfügen, sind in der heutigen Geschäftswelt in Deutschland unerlässlich. Sie sind oft die Brücke zwischen der Technikabteilung und der Unternehmensleitung und spielen eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von IT-Strategien.

Einige der am häufigsten gesuchten IT-Spezialistenbereiche:

  • Cybersecurity-Spezialisten

    Angesichts der steigenden Bedrohung durch Cyberangriffe sind Fachkräfte, die sich auf IT-Sicherheit spezialisiert haben, besonders gefragt.

  • Datenanalytiker

    In einer datengetriebenen Welt sind Experten, die große Datenmengen analysieren und daraus geschäftsrelevante Erkenntnisse gewinnen können, von unschätzbarem Wert.

  • Cloud-Spezialisten

    Mit dem Übergang zu Cloud-basierten Lösungen suchen Firmen nach Experten, die in diesem Segment erfahren sind.

  • IT-Entwickler

    Individuelle Anwendungen zu entwickeln oder bestehende Software weiterzuentwickeln wird für Behörden und in Firmen verschiedenster Branchen zunehmend bedeutsamer. Sind Softwarelösungen optimal an die Bedürfnisse einer Firma angepasst, lassen sich dadurch immens Ressourcen sparen.

Egal in welchem IT-Bereich, der Service und die Expertise, die IT-Spezialisten bieten, sind entscheidend für den Erfolg vieler Branchen. Daher ist eine Laufbahn in diesem Segment nicht nur lukrativ, sondern bietet auch die Möglichkeit, an der Spitze technologischer Innovationen zu stehen.

Berufsbild IT-Entwickler

Das Berufsbild IT-Entwickler hat sich in den letzten Jahren in Deutschland rasant entwickelt. Wo früher der Job von IT-Entwicklern hauptsächlich auf das Programmieren beschränkt war, erstreckt sich heute das Aufgabenfeld dieser und ähnlicher Berufe von der Konzeption über die Entwicklung bis hin zur Implementierung und Wartung von Softwarelösungen.

Was unterscheidet einen IT-Entwickler von anderen IT-Spezialisten?

IT-Entwickler sind in Deutschland primär für die Softwareentwicklung zuständig. Sie schreiben nicht nur Code, sondern sind auch an der Planung, dem Design und der Optimierung von Software beteiligt. Das umfasst die gesamte Bandbreite von Anwendungssoftware über Betriebssysteme bis hin zu Netzwerksteuerungen. Hierfür müssen sie sich ständig mit neuen Programmiersprachen, Werkzeugen und Technologien auseinandersetzen.

Ein wichtiger Aspekt im Job des IT-Entwicklers ist die ständige Weiterbildung. Die IT-Branche verändert sich rasant, und um auf dem neuesten Stand zu bleiben, sind regelmäßige Schulungen und Kurse unerlässlich. In Deutschland bieten viele Institutionen, darunter auch die IHK, spezielle Weiterbildungen für IT-Entwickler an. Diese reichen von kurzen Seminaren zu speziellen Themen wie Cybersecurity oder IT Management bis hin zu mehrjährigen Studiengängen, die mit einem Abschluss enden.

Das Management spielt ebenfalls eine Rolle im Alltag vieler IT-Entwickler, insbesondere wenn sie in Führungspositionen tätig sind. Sie müssen Projekte koordinieren, Teams leiten und sicherstellen, dass Deadlines eingehalten werden. Dabei sind nicht nur technisches Know-how, sondern auch Führungsqualitäten und soziale Kompetenzen gefragt.

Informationen für angehende IT-Entwickler

Für Interessierte, die mehr über den Beruf des IT-Entwicklers erfahren möchten, gibt es viele Informationsquellen. Viele Hochschulen und Bildungseinrichtungen in Deutschland bieten Anzeigen, Informationsveranstaltungen oder Tage der offenen Tür an. Auch auf der Seite von Berufsverbänden oder bei der IHK können sich Interessierte ein genaues Bild von den Anforderungen und Chancen des Berufs machen.

Welche Karrierechancen hat ein IT-Entwickler?

IT-Entwickler stehen in Deutschland vor einer glänzenden beruflichen Zukunft. Die stetig wachsende Bedeutung der Digitalisierung in fast allen Wirtschaftszweigen führt zu einer erhöhten Nachfrage nach qualifizierten IT-Fachkräften, und hier sind insbesondere IT-Entwickler gefragt. Firmen aller Größen und Branchen sind ständig auf der Suche nach talentierten Softwareentwicklern, die innovative Lösungen schaffen können.

Die Karrierechancen sind vielseitig. Viele IT-Entwickler fangen als Junior Softwareentwickler an und können sich mit steigender Erfahrung und Weiterbildung zum Senior Entwickler oder sogar zum Teamleiter mit entsprechendem Gehalt hocharbeiten. Wer besondere Fähigkeiten und Expertise in einem bestimmten Bereich, etwa in der Entwicklung von mobilen Anwendungen oder in der Cloud-Technologie, mitbringt, kann sich als Spezialist in diesen Jobs etablieren.

Die Rolle des IT-Entwicklers beschränkt sich längst nicht mehr nur auf das reine Programmieren. IT-Entwickler sind heute oft auch in Beratungsprozesse involviert, arbeiten eng mit anderen Abteilungen zusammen und übernehmen Verantwortung im Projektmanagement. Der Service-Gedanke, Kunden und internen Stakeholdern technische Sachverhalte verständlich zu machen, wird immer wichtiger.

Für all diejenigen, die nicht den klassischen Bildungsweg eines IT-Entwicklers eingeschlagen haben, gibt es ebenfalls gute Nachrichten: Jobs im IT-Bereich sind bekannt dafür, dass ein IT-Spezialist als Quereinsteiger durch gezielte Weiterbildung und Praktika in den Beruf des IT-Entwicklers hineinwachsen kann. Viele Firmen in Deutschland legen Wert auf praktische Erfahrung und sind bereit, auch Quereinsteigern eine Chance zu geben, wenn sie das notwendige Engagement und die Leidenschaft für Technik mitbringen.

Ein kurzer Überblick der Karrieremöglichkeiten für IT-Entwickler:

  • Softwareentwickler: Spezialisierung auf bestimmte Programmiersprachen oder Technologien
  • Projektmanager: Koordination von Softwareprojekten und Teamführung
  • IT-Berater: Kundenberatung hinsichtlich technischer Lösungen
  • Spezialist für IT-Sicherheit: Entwicklung sicherer Softwarelösungen und Abwehr von Cyber-Angriffen

Wie werde ich IT-Spezialist?

Der Weg zum IT-Spezialisten kann vielfältig sein. In Deutschland gibt es verschiedene Bildungswege und Karrieremöglichkeiten in diesem Segment:

  • Ausbildung

    VViele starten ihre Karriere mit einer Berufsausbildung wie zum Beispiel zur IT-Fachkraft. Institutionen wie die IHK bieten hier spezialisierte Ausbildungen an.

  • Studium

    Ein Informatikstudium oder ein verwandtes Fach (Bachelor oder Master) kann die Tür zu höheren Positionen mit entsprechendem Gehalt öffnen und ist besonders für angehende IT-Entwickler zu empfehlen.

  • Weiterbildung

    Egal ob man schon in der Branche arbeitet oder quer einsteigt, Weiterbildung ist der Schlüssel. Seminare, Workshops oder Zertifikatskurse können helfen, das Wissen zu vertiefen oder sich in neuen Bereichen zu spezialisieren.

  • Praxiserfahrung

    Erfahrung ist oft der beste Lehrmeister. Viele IT-Spezialisten starten mit Praktika oder Trainee-Programmen, suchen nach dem passenden Fachgebiet und arbeiten sich hoch.

  • Netzwerken

    Gerade in Großstädten wie Berlin sind Netzwerkveranstaltungen und Messen eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und Jobs als IT-Spezialist zu finden.

Das Feld der IT bietet also eine Fülle von Möglichkeiten. Ob du nun als IT-Entwickler in einer Softwarefirma arbeiten möchte, als IT-Administrator für die Systeme eines Großkonzerns verantwortlich ist oder als IT-Spezialistin in Berlin in einem Start-up, dass innovative Lösungen entwickelt – die Karrierechancen sind vielfältig.

Das Suchen nach dem richtigen Job kann manchmal herausfordernd sein, aber mit den richtigen Skills und einer guten Netzwerkstrategie ist es durchaus möglich, spannende Jobs als IT-Entwickler zu finden. Deutschland bietet mit seiner starken Wirtschaft und innovativen Technologieunternehmen zahlreiche Möglichkeiten für IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen. Firmen sind mit entsprechenden Anzeigen ständig auf der Suche nach erfahrenen Fachkräften, die ihre Teams verstärken können.

Werde IT-Entwickler bei TenMedia

Seit einem Jahrzehnt ist TenMedia als agiles IT-Unternehmen in Deutschland aktiv. Mit einem Fokus auf maßgeschneiderte Softwarelösungen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, stets die höchsten Standards in puncto Service für unsere Kunden in Berlin und darüber hinaus zu erfüllen.

Als Spezialisten im Segment Softwareentwicklung sind die Herausforderungen bei TenMedia vielfältig und oft auch komplex. Dynamik und kontinuierliche Weiterentwicklung sind Schlüsselelemente im Tagesgeschäft der IT-Entwickler bei TenMedia. Ob Student (Bachelor oder Master) oder erfahrener IT-Fachmann - bei uns ist das Streben nach Weiterbildung und die Anpassung an die neuesten Technologietrends von größter Bedeutung.

n diesem pulsierenden Arbeitsumfeld steht jedoch niemand allein da. Wir sind erfahren in einer teambasierten Herangehensweise, inspiriert vom Scrum Management. Dies fördert den Austausch von Informationen und Erfahrungen zwischen den Teammitgliedern, die unterschiedliche Berufe ausüben. Bei TenMedia ist das Miteinander zentral: Offene Kommunikation, kollegiale Unterstützung und das gemeinsame Streben nach dem besten Service prägen die Unternehmenskultur.

Karriere und Praktika als IT-Spezialist bei TenMedia

Da die IT-Branche in Deutschland trotz verschiedener globaler Herausforderungen wächst, bietet TenMedia konstante Karrieremöglichkeiten für IT-Spezialisten und IT-Spezialistinnen. Ein fundiertes Wissen in der Softwareentwicklung, gepaart mit der Bereitschaft, sich fortzubilden, ist zentral. Dabei ist es unerheblich, ob ein Bewerber ein formelles Studium oder eine andere Form der Ausbildung durchlaufen hat. Zwar ist ein Bachelor oder Master immer gern gesehen, wichtiger ist uns aber, dass ein Mitarbeiter bereits grundlegend erfahren ist Bereitschaft zeigt, sich beständig weiterzuentwickeln.

Für Interessierte, die danach suchen, ihre Kenntnisse in der Softwareentwicklung auszubauen, bietet TenMedia als Ausbildungsbetrieb und Mitglied der IHK regelmäßige Praktika an. Dies gibt angehenden IT-Spezialisten die Chance, praktische Erfahrungen zu sammeln und den ersten Schritt in eine erfolgreiche IT-Karriere zu machen. Während des Praktikums steht die fachliche Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Praktikanten arbeiten an eigenen Projekten, werden aber auch in bestehende Projekte eingebunden und erhalten wertvolle Einblicke in den Arbeitsalltag.

TenMedia erkennt das Potenzial für Aufstieg und Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter. Neue Mitarbeiter starten typischerweise mit dem Erlernen der firmeninternen Software-Tools und -Technologien. Mit der Zeit übernehmen sie mehr Verantwortung, leiten eigene Projekte und haben sogar die Chance, Projektleiter mit dem entsprechenden Gehalt zu werden. Dabei unterstützt TenMedia die berufliche Entwicklung jedes IT-Entwicklers, sei es durch spezifische Fortbildungen oder durch Schulungen im Bereich Management.

Kurzum, bei TenMedia wird nicht nur die technische Expertise eines jeden IT-Entwicklers geschätzt, sondern auch der individuelle Beitrag zur Weiterentwicklung des Unternehmens. Mit einer Kombination aus herausfordernden Projekten, Weiterbildungsmöglichkeiten und einem unterstützenden Teamumfeld bietet TenMedia eine ideale Plattform für alle, die in der Softwareentwicklung in Deutschland Fuß fassen und ihre Karriere als IT-Spezialist vorantreiben möchten. Du möchtest Mitglied der TenMedia-Familie werden oder mehr über uns erfahren? Dann bewirb dich bei uns via E-Mail

Bleibe auf dem Laufenden in Sachen Software, IT und Start-ups mit unserem Newsletter.
Jetzt abonnieren!
Bleibe auf dem Laufenden in Sachen Software, IT und Start-ups mit unserem Newsletter.
Jetzt abonnieren!
Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Kontaktperson
Anica Piontek
+49 (0) 30 5 490 650-0
anica.piontek@tenmedia.de
Du hast auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich alle Projektdetails in einem persönlichen Gespräch.

Neueste Beiträge

Dynamischer Mann im Anzug steht auf Geröll. Er blickt zu einem hohen Felsen auf, der Big Data symobolisiert. Glossar > Begriffe

Zufällige Beiträge

Zwei Männer und eine Frau planen an einem Tisch Softwareentwicklung Glossar > Services
Der Fernsehturm von Berlin hinter einer Brücke im Sonnenuntergang. Webentwicklung ist in Berlin ein florierender Sektor. Glossar > Städte
Zeichnung: Ein junger Anwender mit Bart sitzt vor seinem Notebook. Er vergibt 5 Sterne für eine gute Anwender-Software. Glossar > Begriffe

Zufällige Glossareinträge

Zwei Männer und eine Frau planen an einem Tisch Softwareentwicklung Glossar > Services
Ein Entwickler schaut sich eine Website auf einem Tablet an und optimiert diese im Rahmen eines Website Relaunches. Glossar > Begriffe
Zeichnung: Ein junger Anwender mit Bart sitzt vor seinem Notebook. Er vergibt 5 Sterne für eine gute Anwender-Software. Glossar > Begriffe