Notfallservice

Ein Notfallservice ist eine Dienstleistung, welche zum Ziel hat, Fehler in akuten Situationen schnell und zuverlässig zu beheben. In der IT liegt hier der Fokus auf der Notfallentwicklung, beispielsweise bei dem Ausfall einer Website.
Notfallservice
© austindistel
Teilen

Notfallservice Allgemein

Der Begriff des Notfallservice ist nicht fremd. Egal in welcher misslichen Lage man sich befindet, so möchte man, dass einem aus dieser Situation geholfen wird. Ob die verlorene Kreditkarte, die so schnell wie möglich gesperrt werden muss, um externe Abbuchungen zu verhindern oder auch einfach nur das Auto, welches sich nicht mehr von der Stelle bewegen möchte und damit jetzt ein Abschleppdienst von Vorteil wäre. In nahezu allen Bereichen wird Kunden ein Service zur Verfügung gestellt, welcher es ermöglichen soll, Notfälle schnell und präzise aus dem Weg zu räumen.

Notfallservice in der IT

Gerade im Bereich der Informationstechnologie kann es immer wieder kurzfristig zu Fehlern kommen. Egal ob Homepage, Onlineshop oder Intranet. Durch die steigenden Anforderungen im Bereich der Programmierung, gepaart mit einer gewünschten Kompatibilität auf verschiedenen Endgeräten, kann ein System schnell an seine Grenzen kommen. Auch externe Faktoren, wie ein Hacker-Angriff oder ein missglücktes Update, können zu Abstürzen von beispielsweise der Webseite führen.

Im Gegensatz zu den bekannten Kundentransaktionen, z. B. beim Einkaufen von Lebensmitteln, ist eine IT-Agentur im Bereich der Dienstleistungen anzusiedeln. Hierbei steht meist kein physisches Produkt im Vordergrund, sondern die Erbringung einer Leistung wie beispielsweise dem Programmieren einer Unternehmenssoftware. Um Kunden optimal zu betreuen, werden meist neben dem eigentlichen Kernstück – z. B. der Softwareentwicklung – noch weitere Services angeboten. Diese können zum Beispiel das Hosting oder Monitoring einer Webentwicklung sein. Aber auch die Fehlerbehebung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Allein auf Basis der Tatsache, dass die Technik stetig wächst, muss auch hier die Qualität kontinuierlich sichergestellt werden.

Notfallservices sind somit keine Seltenheit mehr und bieten Kunden eine möglichst schnelle Betreuung, welche es meist ermöglichen, innerhalb weniger Stunden wieder betriebsfähig zu sein.

Warum braucht man einen Notfallservice?

Der Ursprung allen Übels kann – gerade in der digitalen Welt – an vielen Orten liegen. Ob ein ungewollter Fremdzugriff, serverseitige Überlastung, Probleme im Management der immer größer werdenden Datenmengen oder unerwünschte Fehlermeldungen bei Transaktionen im Onlineshop. Es gibt eine endlose Liste an möglichen Problemen, die auftreten können. Das Nutzererlebnis kann stark darunter leiden, was dadurch bis hin zum Verlust von potentiellen oder bestehenden Kunden führen kann. Um schnell Abhilfe zu schaffen, ist meist die Expertise von Entwicklern und Programmierern unabdingbar. Viele Unternehmen bieten daher einen 24 Stunden Service an, um möglichst schnell reagieren zu können.

Vorgehen im IT-Notfall

Auf Basis der Vielfältigkeit, welche Notfälle eintreten können, gibt es keine Standardlösung für alle Fälle. Das Vorgehen ist jedoch in den meisten Fällen ähnlich:

  1. Problem feststellen und melden
  2. Analyse und Lösungsansatz durch Experten
  3. Kalkulation des Aufwandes (Zeit und Kosten)
  4. Übermittlung von Zugängen oder Fernwartung
  5. Durchführung der Maßnahme
  6. Auswertung und Abnahme

Arten von Notfallservice in der IT

Ein systematischer und überlegter Ansatz ist in jedem Fall ratsam, da dadurch unnötige Fehlerschleifen vermieden werden können. Die Ausgangssituation ist jedoch entscheidend. Hier ist zudem von Vorteil, wenn vorher eingegrenzt werden kann, wo der Notfall seinen Ursprung hat. Dabei lassen sich folgende Kategorien bilden:

  1. Hardware: Hier handelt es sich um Probleme mit den physischen Bestandteilen eines IT-Systems. Wenn der Rechner beispielsweise überhitzt, muss zunächst die Ursache dafür gefunden und danach behoben werden.
  2. Standardsoftware: Unangepasste Programme oder Anwendungen können auch beim Endnutzer zu Problemen führen. Ein einfaches Beispiel wäre hier unerwünschte Fehlermeldungen im Textverarbeitungsprogramm oder Probleme im Umgang mit dem Betriebssystem.
  3. Server oder Cloud: Server als physische oder Cloud als digitale Technologien, ermöglichen es mehrere Clients miteinander zu verbinden. Gerade bei größeren Datenmengen, die hier von mehreren Geräten bezogen werden, besteht das Potential von Datenverlusten, wenn dieser nicht mehr richtig funktioniert.
  4. Individualsoftware: Im Gegensatz zur Standardsoftware wird hier ein spezielles Programm entwickelt. Durch den hohen Individualisierungsgrad ist jedoch auch die Gefahr gegeben, dass es im neu entwickelten System zu Störungen kommt.

Notfallservice bei TenMedia

Ob Individualsoftware, Onlineplattform oder die Erstellung von Webanwendungen – bei TenMedia bleiben seit 2011 keine Wünsche offen. Neben einem breiten Repertoire an technischen Entwicklungen, steht natürlich auch die optimale Kundenbetreuung im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Hierbei werden nicht nur zusätzliche Services wie Hosting oder Monitoring angeboten, es wird auch in akuten Situationen zur Seite gestanden. Die Expertise unseres dynamischen Entwickler-Teams kann zuverlässig und schnell jeden Notfall im digitalen Business beheben und somit meist schon nach wenigen Stunden Websites wieder online bringen.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!
Anna-Amalia Gräwe
Anna-Amalia Gräwe
+49 (0) 30 5 490 650-0
anna-amalia.graewe@tenmedia.de
Sie haben auch ein spannendes Projekt?
Gerne bespreche ich ganz unverbindlich Ihre Projektdetails mit Ihnen.

Neueste Beiträge

Eine PHP Programmiererin sitzt an ihrem Schreibtisch vor zwei Rechnern und programmiert. Glossar > Begriffe
Das Team einer Software Agentur steht für das Daily Scrum Meeting im Kreis zusammen. Glossar > Begriffe
Mitarbeitende einer Webagentur berät über Cloud Hosting. Glossar > Services

Zufällige Beiträge

Mitarbeiter einer Webagentur entwickeln eine Android App. Glossar > Begriffe
Eine Agentur bespricht das Konzept für das Monitoring für ihre Kunden in einem Meeting-Raum an einem Tisch mit Flipchart. Glossar > Services
Der Marienplatz in München von oben. München ist für Webagenturen ein attraktiver Standort. Glossar > Städte

Zufällige Glossareinträge

Eine Frau im Schneidersitz erstellt am Laptop eine Website mit einem CMS. Glossar > Begriffe
Zwei Mitarbeiter*innen einer Webagentur arbeiten mit Laptop, Zettel und Stift am Konzept einer Webseite. Glossar > Begriffe
Der Marienplatz in München von oben. München ist für Webagenturen ein attraktiver Standort. Glossar > Städte