Webbasierte Software

Webbasierte Software macht es möglich, Anwendungen online über einen Browser zu nutzen. Gerade Business Software webbasiert zu verwenden ist für Unternehmen eine Maßnahme zur Optimierung vieler Arbeitsprozesse. Viele Betriebe lassen sich zudem webbasierte Individualsoftware erstellen.
Teilen

Was ist webbasierte Software?

Die Software ist zusammen mit der Hardware einer der wesentlichen Bestandteile eines Computers. Ihr Name lässt sich von ihrer Eigenschaft herleiten: Im Gegensatz zur Hardware, den physischen, also “harten” Komponenten, ist Software veränderbar und lässt sich beliebig konfigurieren. Als Synonym für Software wird auch oft Programm oder Anwendung verwendet. Die drei Arten Systemsoftware, Entwicklungssoftware und Anwendungssoftware wurden ursprünglich für die rechnergebundene Nutzung entwickelt und erfordern eine z. T. lizensierte Installation auf einem Computer.

Webbasierte Software hingegen erfordert weder eine Installation noch ist sie auf einen Rechner beschränkt.

Webbasierte Software Definition

Im Zuge der Digitalisierung laufen immer mehr Prozesse mithilfe von Computern und Technologien ab. Als zweiter Schritt dieser Entwicklung macht das Internet und die Cloud eine rechner- und ortsunabhängige Nutzung von Daten, Dateien, Programmen, Anwendungen und Software im Allgemeinen möglich.

Der Begriff webbasiert bedeutet dabei, dass die Software nicht auf einem Rechner installiert werden muss, sondern lediglich eine Internetverbindung nötig ist, um das Programm zu nutzen. Über einen Browser wird die webbasierte Software online aufgerufen. Sofern die webbasierte Software kostenlos ist und nicht im Zusammenhang mit einer Datenbank oder ähnlichem steht, ist zumeist nicht einmal ein Login notwendig. In dem Fall handelt es sich um eine Web App, auch Web-Anwendung genannt.

Wenn es sich um keine kostenlose Software handelt, sie lizensiert ist oder mit einer webbasierten Datenbank oder sonstigen Kundendaten zusammenhängt, erfolgt der Zugang zumeist über einen Login mit Benutzernamen und Passwort. Die Daten des Kontos sind zumeist in der Cloud gespeichert, sodass je nach Anwendungsfall Arbeitsfortschritte und Dateien überall abrufbar sind. Diese Art von Software gehört zu den Cloud Anwendungen.

Das Gegenteil von webbasiert ist die rechnergebundene Installation von Desktopsoftware.

Webbasierte Software vs Desktopsoftware

Während Desktopsoftware per Installationsdatei auf einem Computer installiert und ausschließlich den Usern dieses Rechners zur Verfügung steht, kann webbasierte Software online über einen Browser abgerufen und genutzt werden.

Vorteile und Nachteile webbasierte Software

Vorteile von webbasierter Software Nachteile von webbasierter Software
Flexibilität: Unabhängig von Ort und Gerät abruf- und nutzbar Erfordert eine funktionierende Internetverbindung
Geringes Risiko von Datenverlust: Keine Gefahr durch mechanischen Defekt an Festplatten, automatische Speicherung in der Cloud Bei Verbindungsproblemen kann die Anwendung nicht geladen/Daten nicht gespeichert werden
Kein Verbrauch von internem Festplattenspeicherplatz, Online-Speicherplatz flexibel und unkompliziert skalierbar Erweiterung des Speicherplatzes in der Cloud oder auf dem Server möglicherweise kostenpflichtig
File Sharing: Unkompliziertes Teilen von Dateien mit anderen Usern, gleichzeitiges Arbeiten an Dokumenten o. Ä. Um dies zu ermöglichen, müssen teilweise Zugänge/Administrationsrechte vergeben werden
Kostenpflichtige Software meist flexibel kündbar Monatliche Kosten durch Abo-Modelle statt einmaliger Investition
Wechsel zu anderem Anbieter oder anderer Software durch Kündigung kurzfristig möglich, kein Investitionsrisiko durch einmaligen Kauf Monatliche Preise manchmal teurer als einmaliger Kauf (z. B. Adobe Photoshop vs. Creative Cloud Abo)
Meist sehr benutzerfreundlich, intuitiv und übersichtlich Wegen Datensparsamkeit manchmal nicht so leistungsstark wie Desktopsoftware, evtl. weniger Funktionen als Profi-Software

Cloud Anwendungen und Software as a Service

Webbasierte Software ist in den meisten Fällen Cloud Software und damit Teil von Cloud Computing. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Software as a Service: SaaS bedeutet, dass Nutzer*innen nicht ihren eigenen Rechner als Plattform für das Programm verwenden, sondern ein Server mit einer Infrastruktur von einem Cloud-Anbieter zur Verfügung gestellt wird und die Software als Dienstleistung genutzt werden kann.

So stehen zum Beispiel Microsoft Office Anwendungen wie Word oder Excel als webbasierte Software zur Verfügung und die zugehörige Infrastruktur bzw. der cloudbasierte Speicherort ist Microsoft OneDrive.

Wenn sich Unternehmen Individualsoftware entwickeln lassen, die webbasiert ist, so kümmert sich der IT-Dienstleister, also die zuständige Software- oder Digitalagentur, meist auch um das Hosting. Dabei stellt sie einen Server zur Verfügung, der als Grundlage für den Betrieb und die Speicherung der Anwendung dient und als Cloud genutzt werden kann.

Arten webbasierter Software

Webbasierte Software wird sowohl für die private Anwendung als auch im Bereich der Unternehmenssoftware eingesetzt. Webbasierte ERP Software kann in allen Unternehmensbereichen eingesetzt werden. Beispiele dafür sind:

  • Kundenverwaltung
  • In der Kundenverwaltung kommt vermehrt webbasierte CRM Software (Customer Relation Management) zum Einsatz. Hier können beispielsweise in einer Datenbank Daten von Kunden gespeichert und verwaltet werden. Ist beispielsweise die Adressverwaltung webbasiert, können viele Mitarbeiter*innen gleichzeitig darauf zugreifen und diese bearbeiten. Viele Hersteller bieten webbasierte CRM Software kostenlos an.

  • Projektmanagement
  • Ein Unternehmen steht und fällt mit seiner Projektleitung. Webbasierte Projektmanagement Software hilft Mitarbeiter*innen, sich untereinander zu organisieren, den Überblick über Projekte, Aufträge, Anfragen und Aufgaben zu behalten. Die Aufgabenplanung webbasiert vorzunehmen hat den Vorteil, dass die Aufgaben für alle Beteiligten einsehbar und zuzuordnen sind sowie die Erledigung von Aufgaben in Echtzeit gekennzeichnet werden kann.

  • Buchhaltung
  • Wird die Buchhaltung webbasiert erledigt, so können Einträge und Änderungen auch auf Geschäftsreisen oder während Meetings vorgenommen werden. Außerdem kann die Buchhaltungssoftware beispielsweise mit einem webbasierten Rechnungsprogramm oder anderen Anwendungen verknüpft werden.

  • Webbasierte Datenbank
  • Webbasierte Datenbanken gelten als ausfallsicher, leicht zu bedienen und erweiterbar. Eine Online-Datenbank speichert die Einträge zuverlässig in einer Cloud. Webbasierte Datenbank Software kann entweder als vorgefertigte Standardsoftware, z. B. als Access Datenbank, verwendet werden oder individuell von einer Agentur entwickelt werden.

  • Produktivitätstools und Mitarbeiterverwaltung
  • Das Herzstück eines jeden Unternehmens sind seine Mitarbeiter*innen. Mit leistungsstarker webbasierter Software können die Effizienz und Produktivität gesteigert und die Zusammenarbeit verbessert werden. In webbasierten Datenbanken können die Daten der Teammitglieder gespeichert und selbst die Arbeitszeiterfassung webbasiert erfolgen.

Webbasierte Software erstellen lassen

Das Angebot von webbasierter oder cloudbasierter Standardsoftware ist groß. Doch trotz der großen Auswahl können vorgefertigte Programme an ihre Grenzen stoßen oder zu wenige oder zu viele, also für Unternehmen irrelevante Funktionen enthalten. Außerdem erfordert Standardsoftware oft eine Anpassung der Arbeitsprozesse an die Funktionen.

Individualsoftware setzt genau da an: Auf Grundlage von individuellen Problemen und alltäglichen Arbeitsschritten wird eine individuelle Softwarelösung gefunden. Um aktuellen Standards zu entsprechen, flexibel und global zu sein, wenden sich viele Unternehmen an eine IT-Agentur oder Software Agentur, die die Software nicht nur nach Kundenwunsch maßgeschneidert entwickelt, sondern auch webbasiert ist.

Webbasierte Softwareentwicklung von TenMedia Berlin

Wer auf der Suche nach Softwareentwicklung in Berlin und deutschlandweit ist, die handgefertigt, maßgeschneidert, leistungsstark und modern ist, ist bei TenMedia an der richtigen Adresse: Wir sind eine Digitalagentur direkt im Herzen von Berlin und haben uns seit 2011 auf die technische Umsetzung digitaler Projekte für Unternehmen spezialisiert.

Die Kombination unserer Fachgebiete Webentwicklung und Softwareentwicklung erlaubt es uns, webbasierte Software zu entwickeln, die im Hintergrund hochkomplex und an der Oberfläche intuitiv und leicht zu bedienen ist. Wir bieten webbasierte Softwareentwicklung und Datenbankentwicklung an und fungieren branchenunabhängig als IT-Partner für Unternehmen, die den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung wagen wollen.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Neueste Beiträge

Glossar > Begriffe
Glossar > Services
Glossar > Begriffe

Zufällige Beiträge

Glossar > Services
Glossar > Städte

Zufällige Glossareinträge

Glossar > Services
Glossar > Services